Wir in Kinderhaus!

Suche

Bauordnungsamt überprüft 70 Hochhäuser

Der Hochhausbrand in London hat auch Münsters Bauordnungsamt veranlasst, noch einmal einen besonders genauen Blick auf die Fassaden von Münsters Hochhäusern zu werfen. „Aktuell gibt es aber überhaupt keinen Hinweis auf eine Gefahrenlage in Sachen Brandschutz“, stellt der Leiter des Amtes, Dirk Lohaus, fest. Die Überprüfung sei rein vorsorglich.

Ein Hochhaus ist ein Gebäude, bei dem „der Fußboden mindestens eines Aufenthaltsraumes mehr als 22 Meter über der Geländeoberfläche“ liegt. Das Bauordnungsamt hat gezählt und anhand der Akten auf dem Stadtgebiet von Münster rund 70 dieser Gebäude ausgemacht.

Alle Fassaden der Hochhäuser werden nach dem Blick in die Akten nun auch vor Ort genau überprüft: gibt es eine Dämmung, aus welchem Material besteht die Dämmung, besteht die Gefahr einer schnellen Ausbreitung von Brandherden?

„Diese Überprüfungen werden einige Zeit in Anspruch nehmen“, erläutert Lohaus. „Auch wenn Münster keine Wolkenkratzer-Metropole ist, sind 70 Ortstermine zu absolvieren – und die sind nicht von heute auf morgen zu bewältigen.“ Entsprechend können Ortstermine auch erst in einigen Wochen stattfinden. Falls sich bei der Überprüfung der Fassaden Fragen zu den Eigenschaften des verwendeten Materials stellen, nimmt das Bauordnungsamt Kontakt zu den Eigentümern auf.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

 
Von Gast am 18.07.2017
Permalink: http://www.wir-in-kinderhaus.de/?p=699869
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter:

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski