Wir in Kinderhaus!

Suche

Bürgerinformation Starkniederschlag Kinderhaus am 30. Januar

Auch zweieinhalb Jahre nach dem Starkregen am 28.Juli 2014 sind die Folgen der Überflutungen für viele Münsteranerinnen und Münsteraner weiterhin ein Thema.

Gerade der Stadtteil Kinderhaus war von dem Katastrophenereignis stark betroffen. Um die hydraulische Leistungsfähigkeit der vorhandenen Entwässerungseinrichtungen beurteilen und entsprechend optimieren zu können wurden Gutachten durch ein externes Ingenieurbüro erstellt. Nach dem Gutachten „Kinderhaus West“ liegen nun auch die gutachterlichen Ergebnisse zur Bewertung der hydraulischen Situation des Gebiets „Kinderhaus Ost“ vor. Diese Ergebnisse möchten das Ingenieurbüro Dr. Pecher AG und das Tiefbauamt der Stadt Münster den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern präsentieren und zur Diskussion stellen.

Außerdem stellt die Bürgerinitiative Igelbach ihr Konzept zur Überleitung des Igelbachs in die Münstersche Aa vor. Das Ingenieurbüro und das Tiefbauamt berichten über die Wirksamkeit dieser Maßnahme und informieren auch über die Hochwassergefährdung durch den Nienberger Bach und den Kinderbach. Abschließend soll über den aktuellen Stand der Maßnahmenumsetzung im Stadtteil Kinderhaus informiert werden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Bürgerinformationsveranstaltung „Kinderhaus Ost“ am Montag, 30.Januar um 18 Uhr in das Bürgerhaus Kinderhaus, Eingang D Veranstaltungshalle, Idenbrockplatz 8.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

 
Von Gast am 25.01.2017
Permalink: http://www.wir-in-kinderhaus.de/?p=698403
Kategorien: Aktuelles, Topthemen
Schlagwörter: , , , ,

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski