Wir in Kinderhaus!

Suche

„Sauberes Münster 2017“: Schon über 4500 Teilnehmende

Breits zum 13. Mal rufen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) zur Aktion „Sauberes Münster“ auf. Der jährliche Frühjahrsputz findet diesmal vom 31. März bis zum 6. April statt. Die erste Anmeldewelle rollt bereits und schon jetzt haben sich über 4500 Teilnehmende bereit erklärt, Grünflächen, Spielplätze, Schulhöfe und andere öffentliche Plätze zu reinigen. Wer noch mitmachen möchte, kann sich telefonisch bei AWM-Projektleiterin Tina Mai unter Tel. 02 51/60 52 55 oder online unter www.awm.muenster.de anmelden. Anmeldeschluss ist der 24. Februar.

„Im letzten Jahr waren wieder über 11 000 fleißige Sammlerinnen und Sammler dabei“, freut sich Tina Mai. Über 39 Tonnen Abfall wurden zusammen getragen. Von Anfang an beteiligen sich die Sportschützen Hiltrup an bei der stadtweiten Aktion. „Wir waren bereits 2001 in Hiltrup aktiv. Manfred Krutwage hat damals vereinsintern die Aktion ins Leben gerufen“, erinnert sich Vorsitzender Michael Thier. Seitdem sind viele Vereine, Gruppen, Kitas und Schulen in Hiltrup dem guten Beispiel gefolgt. Anlass zu der Aktion waren zunehmende Verschmutzungen in unmittelbarer Umgebung der Stadthalle und des Schwimmbads.

„Es ist in letzter Zeit besser geworden“, berichtet Michael Thier. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass der Verein das Umfeld regelmäßig reinigt. Stark verändert habe sich allerdings die Art des Abfalls. Waren früher oft volle Flaschen und größere Gegenstände wie Fahrräder das Problem, so ist es heute der kleinere Verpackungsabfall wie Brötchentüten, Coffee-to go-Becher oder Bonbonpapier.

Ein Problem, das die AWM aktiv in Kooperation mit dem nahgelegenen Kant-Gymnasium angehen. Tina Mai: „Mit unserem gemeinsamen Projekt fördern wir den Gebrauch von Brotdosen anstelle von Brötchentüten. Die Themen Abfallvermeidung und Stadtsauberkeit hängen eng zusammen und müssen immer wieder ins Bewusstsein gerückt werden.“ Das sieht Heino Enking, Sportleiter der Sportschützen Hiltrup, genauso: „Wir binden unsere Vereins-Jugendlichen in die Aufräumaktion ein und erhoffen uns damit einen nachhaltigen Effekt für die Umwelt.“ Möglichkeiten den Abfall los zu werden, gibt es im Bereich der Stadthalle und des Schwimmbades genug: Dort befinden sich zahlreiche öffentliche Papierkörbe.

Wer dem Beispiel der Sportschützen Hiltrup folgen möchte: Die AWM statten wieder alle freiwilligen Helferinnen und Helfer mit Sammelzangen, Handschuhen und Abfallsäcken aus. Nach der Aktion werden unter allen Teilnehmenden Geldpreise verlost. Weitere Infos unter www.awm.muenster.de.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

 
Von Gast am 2.02.2017
Permalink: http://www.wir-in-kinderhaus.de/?p=698449
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , ,

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski