Wir in Kinderhaus!

Suche

Stadt sucht Fotos vom Rekord-Regen

Wo hat der Rekord-Regen vom 28. Juli zu welcher Uhrzeit welche Überschwemmungen auf Straßen, Plätzen und Wegen, an Gewässern und auf Freiflächen verursacht? Zur Untersuchung des genauen Verlaufs der Unwetterfolgen und für die Arbeit an möglichen Vorsorgemaßnahmen bittet die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger um Fotos.

Mit Sicherheit haben viele die Schäden in ihrer Nachbarschaft mit Fotokamera oder Smartphone im Bild festgehalten. Stadtdirektor Hartwig Schultheiß: „Die Stadt möchte die Regenflut möglichst lückenlos für das gesamte Stadtgebiet auch in Bildern dokumentieren. Deshalb bittet sie die Bürgerschaft, ihr für diesen Zweck Fotos zur Verfügung zu stellen.“

Gefragt sind ausschließlich Bilder, die im Freien aufgenommen wurden, also keine Fotos etwa von überfluteten Kellern. Wichtig ist, dass sie mit genauen Angaben zu Ort und Uhrzeit versehen sind. Die Bilder gehen per E-Mail an: regenfotos@stadt-muenster.de. Einzelne Bilddateien sollten nicht größer als 2 MB sein; pro E-Mail können Dateien von maximal 20 MB an die Stadtverwaltung geschickt werden.

Presse- und Informationsamt Stadt Münster

 
Von Gast am 27.08.2014 | Aktualisiert am 30.10.2016
Permalink: http://www.wir-in-kinderhaus.de/?p=152813
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , , , , ,

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski