Wir in Kinderhaus!

Suche

Wohngenossenschaften liegen im Trend

Wer sich für neue gemeinschaftliche Wohnformen interessiert, eigene Ideen oder Projekte voranbringen und dort möglicherweise selbst einziehen möchte, sollte sich den Wohnprojekte-Tag am Samstag, 8. Juli, in den Räumen der Volkshochschule im Aegidiimarkt nicht entgehen lassen. Von 10 bis 15.15 Uhr präsentieren sich dort in einer Informations- und Kontaktbörse Initiativen und Projekte aus Münster. Parallel gibt es Vorträge zu Voraussetzungen, Erfahrungen und Chancen für Wohngenossenschaften.

Genossenschaftliche Wohnformen liegen im Trend. Auch Münster bietet dafür gute Beispiele. Das wird der Wohnprojekte-Tag zeigen, den das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung organisiert hat. An Infoständen gibt es Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und sich über Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Initiativen stehen immer vor der Frage, in welcher rechtlichen und finanziellen Konstellation sie eine gemeinschaftliche Wohnform umsetzen können. Eine Option ist die Genossenschaft. Sie bietet zum Beispiel viele Vorteile zur Absicherung von gemeinsamen Zielen und demokratischen Entscheidungsprozessen.

Bewohnergenossenschaften wie die Amaryllis eG (Bonn), die Hiltruper Wohngenossenschaft eG und die Grüner Weiler eG stehen für innovative Projekte aus Bonn und Münster. Referenten aus diesen Projekten erläutern, wie Genossenschaften mit eigener Kraft gegründet und Pläne umgesetzt werden können. Welche Unterstützung Initiativen dabei in Anspruch nehmen können, ist Thema eines weiteren Vortrags. Er informiert unter anderem über Fragen der Finanzierung und den Zugang zu geeigneten Grundstücken.

Bewohnergenossenschaften schaffen Raum für solidarisches Zusammenleben. Die Gründungsmitglieder entscheiden beispielsweise, ob der künftigen Bewohnerschaft ausschließlich Ältere oder mehrere Generationen angehören sollen und welche ökologischen und ökonomischen Ziele sie verfolgen wollen. Dem hohen Maß an Selbstbestimmung beim gemeinschaftlichen Wohnen entspricht auf der anderen Seite die Verantwortung und Bereitschaft zur Mitarbeit der Bewohner und Mitglieder.

Das Programm des Wohnprojekte-Tags steht auf der Homepage des Wohnungsamtes (www.stadt-muenster.de/wohnungsamt) und in einem Faltblatt, das in der Münster-Information im Stadthaus 1 ausliegt. Anmeldung bis zum 30. Juni erbeten bei: Fennhoff [at] stadt-muenster.de, 02 51/4 92-64 60.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

 
Von Gast am 19.06.2017
Permalink: http://www.wir-in-kinderhaus.de/?p=699552
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , ,

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski